Home > Gartenblog > Frisch vom Feld - unsere Rosen
  • Apr
  • Aug
  • Dez
  • Feb
  • Jul
  • Jun
  • Jän
  • Mai
  • Mär
  • Nov
  • Okt
  • Sep
Bitte Marketing Cookies erlauben, um dieses Video zu sehen.
Starkl EigenmarkenUnsere Gartencenter

Frisch vom Feld - unsere Rosen


Jänner - Dezember
Unsere Rosen stammen seit Jahrzehnten aus heimischer Produktion. Hier geben wir euch einen kleinen Einblick.

Frisch vom Feld

Mit dem Label "Frisch vom Feld" werden bei Starkl alle Pflanzen bezeichnet, die in unseren eigenen Produktionsstätten herangezogen werden. Unsere Rosen stammen seit unserem Gründungsjahr 1912 aus heimischer Produktion.

In jedem Jahr versuchen wir besondere Specials für euch zu finden und ergänzen unser bewährtes Rosen-Sortiment mit den schönsten Züchtungen der ganzen Welt.

Durch die Veredlung auf den heimischen Feldern sind unsere Rosen

  • ans österreichische Klima gewöhnt
  • absolut robust
  • und werden auf kurzen Transportwegen in unsere Gartencenter geliefert.

Um dann hoffentlich bald einen Platz in eurem Garten, Balkon oder Terrasse zu finden.

 

Obstgehölze und einige Ziersträucher kommen aus Aschbach bei Amstetten. Rosen, Bäume sowie Ziersträucher stammen aus Frauenhofen bei Tulln und damit ebenfalls aus österreichischer Produktion.

Die Vorteile liegen hier auf der Hand:

  • kontrollierte Aufzucht
  • rasche Lieferzeiten
  • kurze Transportwege in die Gartencenter
  • Pflanzen, die an das heimische Klima gewöhnt sind
  • nachhaltige Produktion

Wer nun nach den wunderschönen Bildern im Video Lust bekommen hat, selbst eine Rose zu setzen, wir erklären euch kurz und knapp, worauf ihr achten solltet:

 

Rosen setzen einfach erklärt

Grundsätzlich könnt ihr Rosen das ganze Jahr über setzten. Voraussetzung dafür ist, dass der Boden nicht gefroren ist. Unsere Rosen sind grundsätzlich alle winterhart.

Der ideale Zeitraum ist der Herbst, denn da wachsen sie gut an und treiben im Frühling aus. Der Vorteil unserer Starkl Rosen ist, dass sie sich bereits gut an unser heimisches Klima gewöhnt haben, denn sie wurden in Österreich produziert. Dadurch sind sie sehr robust und widerstandsfähig.

Der ideale Standort für eure Rose ist sonnig, nährstoffreich und nicht zu windig. Rosen sind anfällig für Bodenmüdigkeit. Das bedeutet, ihr solltet eure neue Rose nach Möglichkeit nicht mehr an den gleichen Platz pflanzen, wo bereits eine Rose gestanden hat.

 

Da Rosen lange, kräftige, pfahlartige Wurzeln haben ist die Pflanztiefe sehr entscheidend: Achtet darauf, dass das Pflanzloch zumindest 40cm tief ist und verwendet hochwertige Rosenerde, damit euer neuer Blütenstrauch gut versorgt ist. Nach dem Einsetzten ordentlich gießen und düngen:

Rosen werden zwei Mal im Jahr gedüngt. Je nach Witterung geht es damit los etwas Mitte März, sobald die Pflanze neu austreibt. Dazu eignet sich am besten organischer Dünger wie Hornspäne oder spezielle Rosendünger.

Was ihr beim Schneiden der Rosen beachten müsst, habe ich euch in einem anderen Beitrag zusammengefasst.

 

Tipp: Ihr könnt eure Rose natürlich auch in einen Topf pflanzen. Dieser sollte ausreichend tief sein, denn Rosen sind Pfahlwurzler und brauchen daher einen tiefen Topf. Der Durchmesser des Topfes sollte mindestens 40 cm messen, damit sich die Rose auch langfristig im Topf wohl fühlt. Achtet auf eine Drainage und Löcher im Topf, denn Rosen mögen keine Staunässe!

 

Viel Spaß bei der Pflanzung der Königin unter den Blumen!

Eure starke Gärtnerin

Starke Gärtnerin
Willst du regelmäßig Gartentipps bekommen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an.

Jetzt anmelden

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

  • Rosen richtig schneiden

    Rosen richtig schneiden

    Jänner - Dezember
  • Starkl Frauenhofen

    Starkl Frauenhofen

    Jänner - Dezember
  • Starkl Eigenproduktion

    Starkl Eigenproduktion

    Jänner - Dezember
  • Rosenblütensirup

    Rosenblütensirup

    Mai - September
  • Warenkorb