Gartenblog. Tipps, DIYs und Wissenswertes von der Starken Gärtnerin.
Die heißen Temperaturen und starke Sonneneinstrahlung lässt den einen oder anderen Sonnenanbeter unter euch bestimmt manchmal zu lange brutzeln. Wer dann auch noch den Sonnenschutz vergisst, oder zu wenig davon nimmt, der kann sich anschließend hiermit helfen:

Ein selbstgemachter After-Sun-Spray aus Aloe Vera. Wie viele von euch bestimmt schon wissen ist die Aloe für ihre heilende Wirkung bei diversen Hautverletzungen bekannt. Doch für jedes Wehwehchen muss man nicht der Pflanze ein Blatt abschneiden, man kann sich einfach einen Spray daraus machen. Allerdings solltet ihr diesen auch schnell verbrauchen. Immerhin sind hier keinerlei Konservierungsstoffe enthalten (noch ein Vorteil vom selbstgemachten Spray).

Und so funktioniert's:

Die dickfleischigen Blätter der Aloe werden abgeschnitten und etwas abgetupft (angeblich reizen die Bitterstoffe in der Schale die Haut). Danach wird das Blatt vorsichtig filetiert und von der Schale befreit.

Danach wird das gel-artige Innenleben das Blattes püriert und mit Lavendel- oder Kamillenöl versehen. Einerseits für den Duft, andererseits für die zusätzliche beruhigende Wirkung auf die Haut.

Jetzt müsst ihr das Ganze nur nach in eine Sprühflasche abfüllen und fertig ist der selbstgemachte, beruhigende Hautspray.

Vorsicht: Wie bei jedem kosmetischem Produkt würden wir immer vorher auf einer kleinen Stelle der Haut testen, ob man es verträgt! Man weiß ja nie, worauf man womöglich allergisch ist.

Passende Produkte im Gartencenter

In unseren Gartencentern finden Sie eine große Auswahl an passenden Produkten, zum Beispiel:

ZUM SORTIMENT