Gartenblog. Tipps, DIYs und Wissenswertes von der Starken Gärtnerin.

Gräser eignen sich perfekt für windige Standorte auf Balkon oder Terrasse, aber auch im Garten machen sie als Sichtschutz eine gute Figur. Ob halbschattig oder vollsonnig, für jeden Bedarf ist das richtige Gras gewachsen. Achtet allerdings bei der Bepflanzung der Töpfe darauf, dass die Drainageschicht auch wirklich hoch genug ist. Gräser mögen (wie fast alle Pflanzen) keine Staunässe! Jedes Gefäß im Außenbereich muss einen Abfluss für das Abfließen des Wassers aufweisen! Bei Töpfen mit einem Durchmesser von mehr als 30cm empfehlen wir grundsätzlich eine Drainage im unteren Bereich des Topfes. Nachdem man sicher gestellt hat, dass der Topf Löcher hat, bringt man eine 5-15 cm hohe Schicht aus Drainage-Material auf (abhängig von der Größe des Topfes) und deckt diese anschließend mit wasserdurchlässigem Vlies ab. Danach kann das Gefäß mit Erde aufgefüllt und nach Lust und Laune bepflanzt werden. In unseren Gartencentern findet ihr eine riesige Auswahl an Gräsern. Von niedrig bis hoch, von grün bis dunkelrot - für jeden Geschmack etwas dabei!
Weiterlesen
Auf einem kleinen Balkon fehlt oft der Platz. Wir haben uns dazu eine kreative Idee überlegt: So einen Blumenturm hat man in Windeseile gebaut: Ihr braucht dazu mehrere verschieden Größe Töpfe, eine lange Stange und natürlich Erde, Pflanzen & Co. Wir haben uns hier zwar für Plastik-Töpfchen entschieden, damit wir noch zusätzliche Löcher an den Seiten der Töpfe machen können. Das ist aber nicht unbedingt notwendig und eher davon abhängig womit man den Turm anschließend bepflanzen möchte. Wichtig: Es muss in jedem Fall der Wasserablauf gewährleistet sein und wenn der Topf mehr als 40 cm Durchmesser hat, muss eine Drainage gemacht werden! Dann kann man die Töpfe befüllen und wie im Video gezeigt ineinanderschieben. Hier haben wir uns für Erdbeeren und Lavendel entschieden. Die Bienen die der Lavendel anlocken wird, werden hoffentlich bald für eine üppige Ernte sorgen. Viel Spaß beim Nachbasteln!
Weiterlesen
Damit aus dem Wunsch nach einer grünen Oase auf der eigenen Terrasse auch wirklich etwas wird, muss man hier einige wichtige Faktoren beachten: Standort, Bodenbeschaffenheit, Wasserbedarf und Pflegeaufwand sind die Hauptkriterien nach denen ihr eure Pflanzen bereits beim Kauf auswählen solltet. Die schönste Pflanze wird am falschen Standort, mit der falschen Erde, zu viel oder auch zu wenig Wasser nicht lange überleben. Wir raten daher jedem der noch wenig Erfahrung im Garten hat sich ausgiebig beraten zu lassen. Immerhin wollt ihr auch lange Freude an den grünen Mitbewohnern haben. Einfach mal in einer unserer Filialen vorbeischauen, die geschulten Mitarbeiter können euch dort umfassend beraten. In diesem Video zeigen wir euch was ihr speziell bei der Bepflanzung von Gefäßen beachten müsst: Eine Drainage ist bei Gefäßen deren Durchmesser über 40 cm beträgt ein MUSS! Entsteht in so einem Topf Staunässe, sind eure Pflanzen binnen kürzester Zeit dem Tode geweiht. Für diese Drainage wird der Topf erstmal mit Löchern versehen. Diese Löcher werden entweder mit Tonscheiben oder einem wasserdurchlässigen Vlies abgedeckt - so verhindert man, dass die Löcher verstopfen und so erstrecht keine Funktion hätten. Dann kann man entweder Blähton oder auch Steine als Drainageschicht verwenden. Blähton ist wesentlich leichter und speichert auch etwas Feuchtigkeit. Steine würde ich euch dann empfehlen, wenn der Topf anschließend an einer sehr wind-exponierten Stelle steht, oder auch wenn es sich um ein sehr hohes Gefäß handelt. Das Gewicht der Steine verlagert so ganz einfach den Schwerpunkt und lässt das Gefäß weniger leicht kippen. ACHTUNG: platziert den Topf BEVOR ihr mit dem Befüllen beginnt, manche Gefäße lassen sich danach nur noch schwer bewegen. Über diese Schicht wird wieder ein wasserdurchlässiges Vlies gelegt. Dieses verhindert das Vermischen von Erde und Blähton und so kann sich die Drainageschicht auch nicht mit der Zeit verdichten. Danach kann wie gewohnt Erde aufgefüllt werden und die gewünschten Pflanzen getopft werden.
Weiterlesen
So eine Regenrinne ist im seltesten Fall dekorativ. Deshalb gibt es Gefäße, die nicht nur sehr einfach in der Montage sind, sondern auch den kleinsten Balkon aufhübschen können. Vor allem hängende Pflanzen eignen sich perfekt für so eine Bepflanzung. Sie werden einfach nur mit Erde und mit den Pflanzen eurer Wahl befüllt. Auch für den Wasserablauf ist hier gesorgt: Sie besitzen Löcher an der Unterseite um so Staunässe zu vermeiden. In unseren Gartencentern führen wir diverse Varianten und Farben von Gefäßen für die Regenrinne und das Balkongeländer - selbst auf dem kleinsten Balkon ist Platz für eine oder mehr Pflanzen. Machen wir die Welt grüner!
Weiterlesen
Ein echtes Terrassen-Makeover - in der Rubrik "Terrassentipps" bekommt ihr einige Tipps und Tricks rund ums Thema Terrasse. Von Palettenmöbeln, über Wandbegrünung bis hin zum kreativen Tisch-Umbau. Bleibt dran und macht das eine oder andere auf der eigenen Terrasse oder Balkon nach! Selbst der kleinste Balkon lässt sich mit nur wenigen Handgriffen zu einer Oase umgestalten.
Weiterlesen
Ihr könnt fast alle Gefäße für eine Bepflanzung mit Sommerblumen verwenden. Wichtig dabei ist in erster Linie, dass ihr den Wasserablauf gewährleistet. Bei Gefäßen mit mehr als 40 cm Höhe rate ich euch eine Drainageschicht zu machen. Mehr dazu findet ihr in meinem Video "richtige Trogbepflanzung"
Weiterlesen
Es gibt Gefäße die extra für Balkongeländer angefertigt werden. Sie sind nicht nur einfach in der Bepflanzung, sie lassen sich auch extrem leicht montieren. Unterhalb des Gefäßes sind kleine Stützen angebracht die sich ganz einfach justieren lassen. Um die Montage am Ende leichter zu gestalten, sollte man diese vor dem Bepflanzen entfernen. Danach kann das Gefäß mit Erde befüllt werden. Ich mische beim Bepflanzen auch gleich einen Langzeitdünger in die Erde. Und dann kann schon nach Herzenslust mit Sommerblumen bepflanzt werden: Pelargonien, Pentas, Million Bells, Surfinien, Angelonia,... das sind Sommerblumen die sowohl sonnig als auch halbschattig stehen können. Am gewünschten Ort platzieren und anschließend die Stützen wieder in die Einkerbungen einsetzen. Schon kann man sich am neuen Balkonkasten erfreuen.
Weiterlesen
So ein Fächerahorn (Acer palmatum) eignet sich ideal für die Pflanzung im Trog und kann problemlos auf Balkon oder Terrasse platziert werden. Damit der Topf nicht ganz so karg aussieht, kann man auch eine dekorative Unterpflanzung wählen. Hierbei eignen sich Sommerblumen ideal, man kann aber auch kreativer werden: Wir haben uns hier für folgende Pflanzen entschieden: Fünfzahlstrauch oder Sternblume (Pentas lanceolata) in Weiß. Das ist eigentlich eine Zimmerpflanze die man aber natürlich auch als einjährige Pflanze ins Freie setzen kann. Sie braucht einen feuchten, humosen Boden und ist ansonsten sehr pflegeleicht. Die rotlaubige Pflanze ist (und das wird vielleicht einige überraschen) eine Süßkartoffel (Ipomea batatas), die bis in den Herbst hinein das dekorative rote Laub trägt. Es handelt sich hier allerdings um eine Zierpflanze. Die Knolle kann man im Keller überwintern und im Frühling wieder verpflanzen. Das hellgrüne Pfennigkraut (Lysimachia nummularia) ist eine äußerst wüchsige Staude, die vor allem für den Wassergarten interessant ist. Sie wird oft bei Teichen an den Uferzonen verpflanzt und ist im Gegensatz zu den anderen beiden winterhart. Man kann also ruhig winterharte und nicht winterharte Pflanzen in so einer Unterpflanzung mischen, das bringt auch jedes Jahr ein wenig Abwechslung auf den Balkon. Viel Freude beim Pflanzen!
Weiterlesen
Oft hat man auf einer Terrasse nur wenig Möglichkeiten Blumenampeln aufzuhängen, daher haben wir einen Basteltipp für euch: Hierzu haben wir uns Birkenstämme organisiert (in unserem Fall vom Nachbarn, aber ihr könnt auch Landwirte, Förster, ... in eurer Umgebung fragen) Diese werden ganz einfach an dem Balkongeländer montiert Wir haben ein Holz-Geländer dementsprechend konnten wir sie ganz einfach anschrauben. Ihr könnt dazu aber auch Kabelbinder oder Klemmen verwenden, wenn ihr eurer Geländer nicht anbohren wollt oder könnt. Danach wird einfach ein Seil durch die Stämme geführt und gut befestigt. So etwas bekommt ihr in jedem Baumarkt. Auch die Haken bekommt man dort und so kann eigentlich alles auf dem Gerüst aufgehängt werden, was euch gut gefällt. In unserem Fall haben wir Töpfe von elho​ mit Sommerblumen versehen, man kann aber auch Outdoorbeleuchtung oder Windlichter aufhängen - ganz nach Geschmack. Viel Spaß beim Nachbasteln!
Weiterlesen